Presse

Wer waren meine Vorfahren?
Kurier 15.09.2008 von Josef Rietveld


Gemeinsam mit dem Genealogen Felix Gundacker bietet der KURIER 200 Lesern ein einzigartiges Angebot. Gundacker recherchiert kostenlos ihre Wiener Familiengeschichte. Das Ergebnis wird mit einem Stammbaum, der sowohl Berufsbezeichnung als auch Herkunftsland und -Gemeinde angibt, dokumentiert. Die Recherche ist auf den Zeitraum bis 1800 oder den Zeitpunkt der Zuwanderung der Vorfahren hach Wien beschränkt. Ein Angebot, das sich primär an Wiener wendet, das aber auch für Leser in den Bundesländern interessant sein könnte, falls sie Wiener Vorfahren haben.

Im Laufe seiner Arbeit hat Gundacker tausende Seiten von Geburts- und Trauungsbüchern, Inventurprotokollen sowie Tauf- und Grundbüchern übersetzt. In wenigen, kurzen Worten wird hier oft ein ganzes Leben abgehandelt. Eheliche Lieb und Treu. Heiratsprotokolle waren eine Art Ehevertrag. Sie regelten wer was in die Ehe einbringt und wer was im Todesfalle bekommt. Beim Heiratsprotokoll der Grundherrschaft Rappottenstein 1760 findet sich folgender berührende Eintrag zu den Heiratsgütern eines armen Schneiderpaares: "Heurathgülder. Verheurath Ein Theill dem andern nichts als Eheliche Lieb und Treu, und was selbe mit Einander Erwerben, solle ein gleiches gutt seyn."


 zurück zu Presse

© Prof. Ing. Felix Gundacker   |   Pantzergasse 30/8   |   1190 Wien   |  Austria   |   Tel. + 43 676 40 11 059   |   Email: kontakt@FelixGundacker.at
webdesign   |   impressum